VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Die Sportartikelmarke Vaude ist unter Bergsportlern und Outdoor-Begeisterten ein Begriff. Das Familienunternehmen setzt jedoch nicht nur auf Qualität, sondern auch auf Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.

Das 1974 von Albrecht von Dewitz gegründete Unternehmen hat sich ausgehend vom Bergsport im Laufe der Jahre zu einem führenden Outdoor-Anbieter mit den Schwerpunkten Breiten- und Bergsport, Bike sowie zunehmend auch urbaner Lebensstil entwickelt. Die Marktposition konnte nicht nur behauptet, sondern beständig ausgebaut werden. Die Produktpalette umfasst Funktionsbekleidung, Rucksäcke, Zelte, Schlafsäcke und Schuhe. 2009 übergab der Vater die Geschäftsführung an seine Tochter Antje. Unter ihrer Führung setzt das Unternehmen seinen Kurs bewusst fort und verstärkt die Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit. Vaude bleibt sich diesbezüglich treu.

„Wir sind ein Familienunternehmen und das soll auch so bleiben“, sagt Erwin Gutensohn, Geschäftsleitung Finanzen. Der Stammsitz in Tettnang im Bodenseekreis mit Hauptverwaltung und Entwicklung wurde im Laufe der Jahre kontinuierlich ausgebaut – natürlich klimaneutral und zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. Die Vaude Sport GmbH & Co. KG mit ihren inzwischen rund 500 Mitarbeitern wird stark werteorientiert geführt. Der sorgsame Umgang mit der Umwelt und die soziale Verantwortung gegenüber den Beschäftigten werden seit jeher großgeschrieben. Kindergarten oder Homeoffice-Arbeitsplätze sind ebenso seit langem selbstverständlich wie vielfältige Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für die Beschäftigten, die an ihren Arbeitsplätzen über höhenverstellbare Schreibtische und LED-Stehleuchten verfügen. Auch ein betriebliches Gesundheitsmanagement und ein spezielles Mobilitätskonzept mit Fahrradparkplätzen sowie dem Vaude-Bus-Shuttle sind Teil dieser Philosophie.

Die Kooperation mit dem WWF Deutschland (World Wildlife Fund), die Einhaltung strenger Umweltstandards, eine klimaneutrale „Made-in-Germany“-Produktion und viele Qualitätsauszeichnungen machen das Unternehmen, das sehr rentabel ist, zu einem Vorzeigebetrieb. An den von Vaude beauftragten Produktionsstätten in Asien (China, Vietnam, Hongkong, Myanmar, Korea, Thailand und Taiwan) und Europa (Italien, Litauen) achtet Vaude ebenfalls auf faire Arbeitsbedingungen.

Das Familienunternehmen will laut Gutensohn auch bei der weiteren Internationalisierung streng auf soziale Verträglichkeit und den Erhalt der guten Mitarbeiterbindung achten. Am anhaltenden Erfolg des Outdoor-Anbieters, der über wachsende Umsätze und eine stabile Ertragslage berichten kann, sollen künftig auch die Beschäftigten teilhaben. Derzeit wird an der Entwicklung eines Mitarbeiterbeteiligungsmodells gearbeitet.

Zurück

MBG.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen