KW automotive GmbH in Fichtenberg

1995 gründete Hobby-Rennfahrer Klaus Wohlfarth KW automotive. Heute arbeiten für ihn 245 Mitarbeiter in Deutschland, England, USA, China und in der Schweiz an innovativer Fahrwerkstechnik. Seine neueste Idee sind Rennsimulatoren.

Spezialisiert ist die KW automotive GmbH auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb innovativer Fahrwerkstechnik sowohl für den Einsatz auf der Straße als auch für den Rennsport. Der Gedanke, in die Unterhaltung einzusteigen und selbst Rennsimulatoren zu entwickeln, entstand aus dem Kontakt zu einem PC-Spielehersteller. „Als wir die Idee auf einer Messe gezeigt haben, fand sie sofort riesigen Anklang“, sagt Wohlfarth.

Für die Entwicklung der Rennsoftware gründete Wohlfarth die RaceRoom Entertainment AG – „rund um das RaceRoom-Konzept wird die Software vermutlich der Hauptumsatzbringer.“ Das zweite Standbein sind RaceRoom-Lokale als Bestandteil der Eventgastronomie. Hier treffen sich Fahrer und Teams, um in hochwertigen Simulatoren gegeneinander virtuelle Rennen zu fahren. Von diesen Race-Rooms in der Gastronomie existieren aktuell 27 zwischen Berlin und Uppsala.

„Produktinnovationen und das starke Wachstum belasten das Eigenkapital eines jungen Unternehmens“, sagt Wohlfarth. Damit er nicht ständig eine niedrige Eigenkapitalquote riskiert, hat er sich bei der Finanzierung auch im Fall der RaceRooms für eine stille Beteiligung der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft entschieden. Doch nicht nur das gestärkte Eigenkapital ist ihm wichtig. „Wenn sich ein Unternehmen wie die MBG beteiligt, schafft das Vertrauen“, sagt der 43-Jährige, „und darauf sind wir stolz.“

KW automotive GmbH in Fichtenberg
Gegründet: 1995
Mitarbeiter: 245 (an allen Standorten)
www.kwsuspension.de

Zurück

MBG.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen