Hengstenberg GmbH & Co. KG - Natürlich lecker

Essig, Sauerkraut, Gewürzgurken – die Produkte der Firma Hengstenberg sind in fast jedem Haushalt zu finden. Und das nicht ohne Grund: Sie sind lecker und qualitativ hochwertig. Und auch wenn das über 140 Jahre alte Unternehmen mittlerweile in die ganze Welt exportiert, setzt die Familie Hengstenberg auch heute noch auf eine regionale, nachhaltige Produktion. „Deutschland ist und bleibt unsere Heimat“, unterstreicht Geschäftsführer Steffen Hengstenberg. „Wir fühlen uns in Baden-Württemberg tief verwurzelt und sind davon überzeugt, dass wir aufgrund des regionalen Anbaus die besten Produkte anbieten können.“ Die Nähe zu den langjährigen Vertragslandwirten bietet viele Vorteile: Neben kurzen Transportwegen hat das Unternehmen so einen direkten Zugang zum Anbauprozess. Dafür setzt es interne Anbauberater ein, die diesen begleiten und den Landwirten mit Rat und Tat zur Seite stehen. Denn bei Hengstenberg hat Nachhaltigkeit oberste Priorität – von der Feldbestellung der Rohwaren bis hin zur schonenden Verarbeitung. Und das hat eine lange Tradition: Firmengründer Richard Alfried Hengstenberg gestaltete beispielsweise mit seinem Reinheitsgebot für Essig das deutsche Lebensmittelgesetz mit, das in seinen Grundsätzen noch heute gilt.

Ein systematisches Umweltmanagement und der Einsatz energieeffizienter Produktionsanlagen sowie firmeneigener Blockheizkraftwerke sind weitere Puzzleteile von vielen anderen, die heute zur Nachhaltigkeit beitragen. Der Unternehmenschef betont: „Nachhaltigkeit ist ein unglaublich dehnbarer Begriff und er hat viele verschiedene Facetten – ökonomisch, ökologisch und sozial. Als Unternehmen stehen wir dabei vor mannigfaltigen Herausforderungen.“ Wichtig sei, so Hengstenberg weiter, die Mitarbeiter mitzunehmen. „Wir schulen sie und informieren sie über Erfolge.“ Für ihn gehört auch dazu, sich kontinuierlich weiterzuentwickeln und an neue Gegebenheiten anzupassen. In Bezug auf die Kunden beispielsweise mit neuen Produkten, die mit den Ernährungstrends Schritt halten. In Bezug auf den Fertigungsprozess mit neuen Maschinen, die die fortschreitende Automatisierung der Fabriken ermöglichen. Oder in Bezug auf die Mitarbeiter mit modernen Arbeitszeitkonzepten, die es auch Müttern ermöglichen, berufstätig zu bleiben.

Mit dem Blick für das große Ganze passte sich Hengstenberg seit jeher an die Erfordernisse der jeweiligen Zeit an. Gerade diese Innovationsstärke begründete den Unternehmenserfolg. Doch jede Innovation ist auch mit Investitionen verbunden. „Wir haben in der MBG einen verlässlichen Partner gefunden, der uns bei unseren Vorhaben mit Mezzaninkapital unterstützt“, betont Hengstenberg. „Und der regelmäßige Austausch mit den Beratern hilft uns, unsere Organisation objektiver zu betrachten und weiter voranzubringen.“ Und das ist wichtig: Denn nur „gesunde“ Unternehmen können langfristig ihrer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen.

Hengstenberg GmbH & Co. KG

Beteiligte: Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen l MBG Baden-Württemberg
Finanziert mit: Stille Beteiligung Expansion

1876 gegründet l rund 500 Mitarbeiter
www.hengstenberg.de

Zurück

MBG.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen